• de
  • fr | 
  • it

Lärm & Ruhe

Mobilitätsmanagement

Heutzutage ist es jedem möglich, den öffentlichen und den privaten Verkehr sinnvoll miteinander zu verknüpfen. Besonders für Pendler bieten sich diesbezüglich viele Möglichkeiten. Einige Anregungen dazu sind folgend aufgelistet:

Zu Fuss gehen / Velofahren

velofahren Lärmbelastung lässt sich am effektivsten an der Quelle vermindern. Lassen sie den Lärm gar nicht erst entstehen und gehen Sie auf kurzen Strecken, wann immer möglich, zu Fuss, oder fahren Sie Velo. Dies kommt nicht nur der Umwelt zugute, es ist auch für Sie die gesündeste Option. Zudem wirkt körperliche Betätigung ungemein entspannend und eröffnet andere Perspektiven. Entdecken Sie Neues an gewohnten Wegen!
www.fussverkehr.ch
www.pro-velo.ch

Öffentlicher Verkehr

velofahren Der öffentliche Verkehr erfreut sich besonders in zentrumsnahen Gebieten grosser Beliebtheit. Sie kommen ohne Stress ans Ziel, können Ihre Zeit während der Reise sinnvoll nutzen und brauchen sich garantiert nie mit Unterhaltskosten für das Verkehrsmittel Ihrer Wahl herumzuschlagen. Das Pendeln mit Zug, Tram, Bus oder Schiff ist im Vergleich zum Autofahren umweltschonender und auch wesentlich kostengünstiger. Durch den Einsatz von modernem Rollmaterial bei den heutigen Zügen wird auch die Lärmbelastung bedeutend reduziert.
www.sbb.ch
www.voev.ch
www.laerm-sbb.ch

P + Rail

velofahren Die SBB verfügt über ein spezielles Angebot für Menschen, welche in der Nähe ihres Heimes keinen ausreichenden Anschluss an die öffentlichen Verkehrsmittel haben. Nutzer des Park+Rail-Services fahren mit ihrem Auto zum Bahnhof, parkieren es dort und steigen dann auf den Zug um. Diese Kombination von privatem und öffentlichem Verkehr stellt eine Pendelvariante dar, welche praktisch für den Pendler und gleichzeitig umweltfreundlich ist. Stress und Stau beim Pendeln gehören der Vergangenheit an. P+Rail wird als Tages-, Monats- und Jahreskarte angeboten.
SBB Park + Rail

Mitfahrgelegenheiten

velofahren Tagtäglich fahren zahllose Autos mit ungenutzten Plätzen in die Stadt und zurück. Der Verkehr und die damit verbundene Lärmbelastung würden signifikant abnehmen, wenn diese Autos besser ausgelastet würden. Schliessen Sie sich also mit ebenfalls pendelnden Nachbarn zu einer Fahrgemeinschaft zusammen oder registrieren Sie sich bei einer Mitfahrzentrale. Nutzer der Mitfahrzentrale können ihre Pendelkosten erheblich senken und die Fahrt wird erst noch abwechslungsreicher. Mitfahrgelegenheiten sind auch für längere Strecken attraktiv und damit ein günstiger Weg, in die Ferien zu verreisen.
www.mitfahrgelegenheit.ch

Mobility

velofahren Sie besitzen kein eigenes Auto, benötigen jedoch ab und zu ein Fahrzeug, um beispielsweise schwere Güter zu Transportieren oder um übers Wochenende zu verreisen. Mobility bietet an über 1000 Standorten in der Schweiz eine umfangreiche, professionell unterhaltene Fahrzeugflotte an. Sie reservieren Ihr Auto jederzeit per Internet, Mobile-Reservation, iApp "mobility car" oder Telefon. Die Reservationsdauer kann problemlos am Bordcomputer des Autos verlängert werden. Mit einem SBB-Halbtax- oder Jahresabo kommen Sie zudem in den Genuss einer 25%-Vergünstigung auf den ohnehin schon äusserst preiswerten Mitgliederbeitrag.
www.mobility.ch