Problemi di rumore

Rechtsprechung Bahnlärm
Jurisprudence bruit des chemins de fer
Giurisdizione rumore ferroviario

 

BVG
Beschwerde gegen Spurwechsel-Projekt der Zentralbahn in Horw wegen Erschütterungsimmissionen

Die mit der Plangenehmigung verfügte Auflage, die Erschütterungen nach der Realisierung des Spurwechsels vor Ort zu messen und danach gegebenenfalls Massnahmen zur Reduktion der Emissionen zu treffen, ist mit der Umweltgesetzgebung des Bundes vereinbar.

BVG A-1044/2012 vom 28.01.2013

BG
Einsprachen gegen Eisenbahnlärmsanierung der SBB in der Stadt Solothurn

Begründung: Alarmwerte an einer der Bahnlinie zugewandten Fassadenseite einer Liegenschaft würden mit höchster Wahrscheinlichkeit sowohl im jetzigen Zeitpunkt wie auch im Jahr 2015 überschritten. Es sei deshalb eine Lärmmessung vorzunehmen. Die Beschwerde wird teilweise gutgeheissen.

BGE 1A.5491/2010 vom 27.05.2011

 
Einspruch gegen Bahnlärmsanierungsplanung Baden

Einspruch gegen eine Lärmsarnierungsplanung der SBB in Baden vor der Eidgenössische Rekurskommission für Infrastruktur und Umwelt und anschliessender Einspruch gegen deren Entscheid. Dieser aber wird vom Bundesgericht gestützt, AG

REKO_INUM_A-2004-117 vom 26.04.2006
BGE 1A.108/2006 vom 07.11.2006
BGE 1A.116/2006 vom 08.11.2006

 
Einspruch wegen ungenügender Lärmschutzmassnahmen, Brig-Glis

Eisenbahnlärmsanierung in Brig-Glis. Im Rahmen des Plangenehmigungsverfahrens erhoben sowohl die betroffene Gemeinde wie auch zahlreiche Private Einsprache und bemängelten dabei die vorgesehenen Lärmschutz-Massnahmen als ungenügend. In Reaktion auf die Einsprachen revidierten die SBB ihr Projekt. Gegen das überarbeitete Projekt gingen wiederum diverse Einsprachen ein. Plangenehmigungsverfügung wurde erteilt und Einsprachen mehrheitlich abgewiesen. Beschwerde gegen Plangenehmigungsverfügung u.a. der Stadt Brig (Gemeinde will zusätzliche Lärmschutzwände). Beschwerden werden abgewiesen.

REKO_INUM_A-2005-259/260 vom 07.11.2006

 
Einspruch gegen Lärmsanierungsprojekt, Uetendorf

Einsprache gegen das SBB Projekt zur Lärmsanierung der Eisenbahnen in der Gemeinde Uetendorf. Die Beschwerde wird abgewiesen.

REKO_INUM_A-2005-283 vom 11.10.2006

 
Voraussetzungen für Planung Lärmschutzwände

Bahn 2000, Voraussetzungen für Plangenehmigung von Lärmschutzwänden, Aarburg AG

BGE 1E.8/2002 vom 04.11.2002

 
Reflektion Bahnlärm durch Böschung

Eisenbahnlärm, Projektänderung Bahn 2000, Wanzwil BE. Die SBB zog eine 12 m hohe Böschung rund 60 m vom Hause des Beschwerdeführers entfernt. Dies führte jedoch nicht zu einer Reflektion des Eisenbahnlärms.

BGE 1E.1/2001 vom 25.10.1995