• de
  • fr | 
  • it

Lärmsorgen

Heizung, Kühlung, Lüftung

Laute Wärme sorgt für erhitzte Gemüter.

Konventionelle Heizungs-, Lüftungs- & Klimaanlagen sind eher selten Stein des Anstosses. Wärmepumpen hingegen sind der Verkaufsrenner beim Heizen und der Dauerbrenner bei den Klagen. Was ökologisch und ökonomisch sinnvoll ist, tut der Umgebung manchmal nicht nur Gutes.

Situation

Wärmepumpen erzeugen auf verschiedene Weise Schall. Hauptquellen sind Verdichter, Ventilatoren und Rohrleitungen. Grundsätzlich ist bei der Abstrahlung zwischen Luft- und Körperschall zu unterscheiden. Bei im Freien aufgestellten Wärmepumpen ist in der Regel der abgestrahlte Luftschall von Bedeutung, während bei Wärmepumpen im Innern von Gebäuden sowohl der Luft- als auch der Körperschall beachtet werden muss.
 

Analoges gilt für andere Anlagen und Geräte mit Ventilatoren und ihren Antriebsmotoren.
Im folgenden werden exemplarisch und aus Aktualitätsgründen nur die Wärmepumpen abgehandelt.
 

Körper- und Luftschall von Wärmepumpen ...
 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Körper- und Luftschall von Wärmepumpen innerhalb und ausserhalb von Gebäuden

(Animation: Aktivierung der Steuerelemente mittels Mauszeiger-Klick auf eines der orangen Quadrätchen)

 
... und Gegenmassnahmen
 
Schalldämpfer Kompensator Kapselung
     
 
Lagerung Aufhängung

 

 

Emissionen und Beurteilungen

Es gibt grosse Unterschiede bei den verschiedenen Wärmepumpen. Diese hängen sowohl vom Typ als auch vom verwendeten Gerät ab.

  • Luft-Wasser-Wärmepumpen erzeugen Innenlärm und Aussenlärm. Mit einer aussen installierten Wärmepumpe kann der Innenlärm vermieden werden. Eine laute Luft-Wasser-Wärmepumpe kann aber mehrere Häuserblocks mit ihrem Lärm belästigen. Luft-Wasser-Wärmepumpen dürfen überall installiert werden. Tieffrequente Wärmepumpen
  • Sole-Wasser- und Wasser-Wasser-Wärmepumpen (Erdsonden) haben den Vorteil, dass in der Regel nur die unmittelbare Umgebung betroffen ist. Für eine innen montierte Erdsonde muss also nur der Innenlärm berücksichtigt werden, für aussen montierte dementsprechend nur der Aussenlärm. Für die Installation wird eine Genehmigung des zuständigen Amtes benötigt; es ist nicht überall möglich, eine Sole-Wasser- oder Wasser-Wasser-Wärmepumpe zu installieren.
  • Gewässer-Wärmepumpen und Grossanlagen erfordern eine Beurteilung durch das zuständige Amt.

Die Lärmemission von Wärmepumpen bewegt sich zwischen 45 und 80 dB, unabhängig von der Wärmeleistung der Pumpe. Der Luftschall von Wärmepumpen kann relativ einfach gemessen und berechnet werden, im Gegensatz zum Körperschall. Die Körperschallabstrahlung wird nicht bei jedem Bauprojekt berechnet, muss aber immer durch bauliche Massnahmen unterdrückt werden


Rechtsprechung

Bundes- und Verwaltungsgerichtsentscheide zur Lärmproblematik von Wärmepumpen

In der Rubrik «Lärmlinks» ist eine Sammlung mit Bundes- und Verwaltungsgerichtsentscheiden zu verschiedenen Lärmarten zu finden. Die Liste wird laufend aktualisiert.

Rechtsprechung Anlagen- & Betriebslärm: Wärmepumpen


Vollzugsordner des Cercle Bruit Schweiz

Die Vereinigung der kantonalen Lärmschutzfachleute (Cercle Bruit) stellt Vollzugshilfen und weitere Unterlagen zu lärmspezifischen Themen zur Verfügung. Die Dokumente stammen von Bund, Kantonen, Fachstellen und Verbänden.

Vollzugsordner: 6.22 Lüftungs- und Klimaanlagen

Vollzugsordner: 6.21 Wärmepumpen